"Saarland - Wanderland"

Entdecken Sie das Saarland "per pedes!" Gehen Sie über spektakuläre Pfade auf Wanderschaft, pirschen Sie durch dichte Wälder und verschlungene Urwaldpfade, steigen Sie über Haldenrundwege mit atemberaubendem Fernblick. Zahlreiche Premium-Wanderwege finden Sie in der näheren Umgebung (ausgezeichnet mit dem "Deutschen Wandersiegel für Premium-Wanderwege")

Wandern im Saarland
  • Brunnenpfad: Der Rundweg führt über naturbelassene Pfade, durch abwechslungsreiche Waldlandschaften, vorbei an malerischen Auen, gewundenen Bachläufen, über Brücken und Stege. Wir passieren idyllische Kerbtäler, markante Steinformationen, bunte Wiesen- und Obstlandschaften und steigen an auf großartige Höhenwege. Interessante Haltepunkte sind die am Weg verteilten sieben Brunnenanlagen, die dem Weg seinen Namen gegeben haben. Wir passieren den „Steinernen Mann“, Standort eines römischen Viergöttersteins. (Informationstafeln informieren über den geschichtlichen Hintergrund). Mehrere Aussichtspunkte lassen uns herrliche Panoramablicke genießen. Mehrere gut verteilte Schutzhütten, zahlreiche Sitzplätze, zwei Sinnenbänke sowie zwei außergewöhnliche Finnenbänke bieten Gelegenheit zum Verschnaufen. Die Hütte des Pfälzerwaldvereins ist am Wochenende bewirtschaftet und lädt zur Stärkung ein. Außerdem stehen in Hangard Restaurations-Möglichkeiten zur Auswahl. Länge 15 km, Gehzeit ca. 4 bis 5 Stunden. 

  • Mühlenpfad: Der „Mühlenpfad“ ist ein etwa 10 km langer Rundwanderweg und einen vom Naturraum sowie von der Kulturlandschaft her interessante Wandertour entlang der Gewässer Oster und Lautenbach. Auf abwechslungsreichen Pfaden und Waldwegen sowie über ehemalige Mühlengräben entdecken Sie die Natur und  Landschaft entlang der Oster als Biotopgewässer. Das Gelände erfordert ein gewisses Maß an Trittsicherheit und festes Schuhwerk. Am Startplatz stehen Gastronomie und Museum der Wern's Mühle dem Besucher offen. Der Mühlenpfad ist kombinierbar mit den Premiumwanderwegen „Brunnenpfad“ und „Steinbachpfad“ und ermöglicht so auch längere Ganztageswanderungen. Startpunkt: Parkplatz der Wern's Mühle am Ortsausgang von Fürth (Brückenstraße 37, Ottweiler), Länge 9 km, Gehzeit ca. 3 Stunden.

  • Steinbachpfad: Der Premiumwanderweg „Steinbachpfad“ ist zwar nur 7 km lang, ist aber aufgrund zweier steilerer Ab- und Anstiege in das Kerbachtal und entlang des Steinbachs durchaus als anspruchsvoll einzustufen. Das Gelände erfordert ein gewisses Maß an Trittsicherheit und festes Schuhwerk. Als „Lohn“ für diese Anstrengungen erwarten den Wanderer weite Aussichten und malerische Wasserläufe. Zudem bieten Stationen wie das Freizeitgelände Hiemes auch Familien mit mitwandernden Kindern Entspannung, Spiel und Spaß. Und diejenigen, die etwas länger wandern möchten, können durchaus den Steinbachpfad mit dem "Mühlenpfad" zu einer anspruchsvollen Ganztageswanderung kombinieren. Ausgangspunkt: Parkplatz am Sportplatz Steinbach. Gehzeit ca. 2,5 Stunden.

  • Schauinslandweg: Ein abwechslungsreicher Wanderweg, der geprägt ist durch zahlreiche Aussichtspunkte und ein vielfältiges Landschaftsbild, mit zwei schönen Weiheranlagen, einem Steinbruch und einer besonders reizvollen Kerbschlucht. Der Name des Weges leitet sich ab vom Bergrücken „Schauinsland“ oberhalb Hangard, über welchen ein Teil des Wanderweges führt. 13 Aussichtspunkte geben dem Weg seinen Charakter und machen dem Namen alle Ehre. Der Weg führt durch eine wechselnde und offene Landschaft. Wiesenlandschaften, Felder und Obstbaumanlagen wechseln sich mit Mischwäldern und Buschlandschaften ab. Dazwischen überraschen uns bezaubernde Ausblicke, die uns wie eingerahmt immer wieder völlig neue Landschaften zeigen. Kurze Anstiege bringen uns auf die Höhenlagen, wo weite Aussichten in alle Himmelsrichtungen geboten werden.

  • Erlebnisweg „Rund ums liebe Vieh“: Eine abwechslungsreiche Wanderung durch die Kulturlandschaft des Illtales und des Naturschutzgebietes „Täler der Ill und ihrer Nebenbäche,“ vorbei an zahlreichen Bauernhöfen mit Wiesen und Weiden (inklusive Mitmach-Stationen). Zum Wanderweg gehört auch die „Dorf- und Schaukäserei Hirztaler“ in Hirzweiler, dazu in der ehemaligen Kiesgrube in Hirzweiler-Welschbach ein Ziegenprojekt mit Streichelgehege. Start und Zielpunkt: Sportplatz Welschbach. Gesamtstrecke 12 km (Abkürzungen sind möglich). Reine Gehzeit 5 Stunden, man sollte aber mehr Zeit einplanen. 

  • Biergartenweg: 

    Der Biergartenweg führt über 15,5 km von Biergarten zur Biergarten. Der Einstieg in die Tour ist an allen Gastronomiebetrieben möglich, ebenso an der Lakaeienschäferei sowie vom Bahnhof Kirkel. Zwischen Hofgut Menschenhaus und dem Erlenbrunnen besteht die Möglichkeit die Tour abzukürzen. Die Wege sind zum großen Teil gut ausgebaut und mit einem Bollerwagen nutzbar. Dennoch empfehlen wir festes Schuhwerk. Sollten Sie mit einer größeren Gruppe den Weg erwandern empfiehlt sich eine Reservierung in den Gastronomiebetrieben (Café Kanne im Gutshof – Neunkirchen-Furpach, Hotel-Restaurant Hör – Neunkirchen-Furpach, Hotel Grüner Baum – Neunkirchen-Furpach, Hostellerie Bacher-Wögerbauer – Neunkirchen-Kohlhof, Fischerhütte ASV – Neunkirchen-Furpach, Landgasthof Eschweiler-Hof – Neunkirchen-Eschweiler-Hof, CFK – Spiesen-Elversberg, Gasthof zur Rohrbacher Glashütte – St. Ingbert-Rohrbach). Länge 16,5 km, Gehzeit ca. 4 bis 5 Stunden.

  • Blieswanderweg: 

    Die Blies, das bekannte Saarländische Flüsschen, entspringt in der Nähe des Bostalsees und hier beginnt auch der 120 km lange Wanderweg entlang der Blies – von der Quelle bis zur Mündung. Der Wanderer erlebt auf seinen Etappen ganz unterschiedliche landschaftliche Facetten: vom hügeligen Sankt Wendeler Land über die bewaldete Buntsandsteinregion in das Muschelkalkgebiet mit seinen offenen Gaulandschaften. Sehenswertes gibt es allemal: der Bostalsee, mit seinen 120 ha der größte Freizeitsee im Südwesten, die Skulpturenstraße, die Basilika in St. Wendel, das wunderschöne mittelalterliche Städtchen Ottweiler, das saarländische Bergbaumuseum in Bexbach, das Römermuseum in Schwarzenacker, der Gollenstein und das Barockstädtchen Blieskastel. Bevor dann die Blies im französischen Sarreguemines in die Saar mündet und die Wanderung ihr Ziel erreicht hat, liegen noch der Europäische Kulturpark Bliesbrück- Reinheim und das Keramikmuseum in Sarreguemines auf der Strecke. ((Angaben / Daten: jeweilige Gemeinden)

Die Pracht der Natur im Frühling

Neben diesen Premium-Wanderwegen aus dem Kreis Neunkirchen laden noch zahlreiche andere Premium-Wanderwege im Saarland zu ausgedehnten Wanderungen ein:

Rötelsteinpfad (14,7 km), Schmugglerpfad (12,8 km), 5-Weiher-Tour (11,8 km), Hüttenwanderweg (12,5 km), Biberpfad (18,7 km), Kirkeler Tafeltour (8,2 km), Nahequelle-Pfad (5,3 km), Saarschleife Tafeltour (15,8 km), Warndt-Wald-Weg (15,2 km), Blies-Grenz-Weg (15,5 km), Stausee Tafeltour (10 km), Traumschleife Vaubansteig (12,2 km), Traumschleife Litermont Gipfeltour (9,7 km), Traumschleife Almglück (6,3 km), Traumschleife Grenzblickweg (13,2 km), Traumschleife Saarhölzbach-Pfad (13,1 km), Traumschleife Greimerather... (13,2 km), Traumschleife Garten-Wellness-Runde (5,7 km), Traumschleife Schluchtenpfad (10,8 km), Beruser Tafeltour (12,7 km), Traumschleife Wolfsweg (9,9 km), Traumschleife 2-Täler-Weg (12,7 km), Traumschleife Wehinger Viezpfad (13,7 km), Traumschleife Hochwald-Pfad (11,5 km), Traumschleife Kleiner Lückner (8,5 km), Traumschleife Hirn-Gallenberg-Tour (7,4 km), Traumschleife Kaltensteinpfad (7,7 km), Traumschleife Lücknerweg (17 km), Traumschleife Litermont Sagenweg (18,7 km), Traumschleife Druidenpfad (6 km), Traumschleife Panoramaweg Perl (8,2 km), Traumschleife Der Bergener (11,2 km), Traumschleife Felsenweg (14 km), Traumschleife Primstaler (14,8km), Traumschleife Erzgräberweg (11,6 km), Traumschleife Wildnis-Trail ( 17,5 km), Traumschleife Oppig-Grät-Weg (11,8 km), Traumschleife Idesbachpfad (18,4 km), Wadrill Tafeltour (12,1 km), Traumschleife Villa Borg Trail (6 km), Tiefenbach-Pfad (15,2 km), Traumschleife Der Gisinger (11 km), Traumschleife Weg des Wassers (12,9 km), Traumschleife Mühlenbach (11,5 km), Traumschleife Bach- und Burrenpfad (12,7 km), Frohn-Wald-Weg (9,8 km), Bärenpfad (11,2 km), Tafeltour Offizierspfad Imsbach (11,2 km), Schlossbergtour (14,4 km),Traumschleife Himmels Gääs Paad (7,3 km), Schaumberg Tafeltour (11,7 km), Traumschleife Cloefpfad (8,2 km), Traumschleife Dollbergschleife (12 km), Traumschleife Beckinger Saarblicke (13,7 km), Traumschleife Bietzerberger (20,2 km), Traumschleife Georgi-Panoramaweg (13,1 km), Ensheimer Brunnenweg (10,3 km), Traumschleife Waldsaumweg (10,6 km), Traumschleife Steinhauerweg (10,2 km), Urwald-Tour (8,4 km).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WOW-Company